Demonstrationen

7.02 Uhr. Schon wach. Die Zeitumstellung im Verein mit dem heiter gestimmten Morgenhimmel bescheren mir ganz unerwartet ein leichtes Gefühl von Frühling. Es ist aber Ende Oktober, rufe ich mir in Erinnerung, vergiss das nicht. Ich denke kurz an den vergangenen Samstag, den spontanen Ausflug mit meinem Sohn Jules an die Mosel. Einzelne Erinnerungsfetzen ziehen…

Klavier spielen (4)

    Ich mag das: eingehüllt in die neblige, verregnete Stille des Waldes, so ganz allein für mich zu sein. Im Wald habe ich mich noch nie wirklich einsam gefühlt, im Gegenteil. Es ist eher wie ein Heimkommen zu mir, jedes Mal, wenn ich den Wald betrete, ein tiefes Gefühl der Verbundenheit, ja Religiosität. Als…

Versäumtes nachholen?

Du kannst Versäumtes nicht nachholen. Du kannst Versäumtes nur nachholen zu dem Preis erneuter Versäumnisse: Das, was du nachholen willst, verdrängt das, was gerade dann gelebt werden will - und was du wiederum auf später verschieben musst. Und KANNST du etwas nachholen, auch wenn du bereit bist, den Preis dafür zu zahlen? Nicht mal das.…

Zärtlichkeit

Solange du das Wilde, Rauhe, Rücksichtslose in der Sexualität als schmutzig abwertest und ausschliesst, solange wird dir das Leben auch das Zärtliche, Sanfte, Rücksichtsvolle in der Sexualität verwehren. Ohne das Tier in uns sind wir kastrierte Engel  (Hermann Hesse) Du kannst Zärtlichkeit nur haben, wenn du auch das Rauhe zulässt – und du kannst das…

Klavier Spielen (3)

Vor gut zwei Jahren, an Weihnachten 2016, ist diese Klavierimprovisation entstanden:   https://www.youtube.com/watch?v=jVt1Pu5qBm4   Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich von Anfang an davon geträumt habe, auf dem Klavier improvisieren zu können, als ich, erst relativ spät im Alter von 12 Jahren, mit dem Klavierunterricht begann. Mein Unterricht war diesbezüglich absolute Fehlanzeige, das Übliche…

Erziehung zum Wohl des Kindes?

Wir leben derzeit in einer vollkommen verdrehten, durch und durch heuchlerischen Gesellschaft, in welcher Glaubenssätze, Dogmen, Meinungen und Überzeugungen kritisches Denkvermögen ersetzt haben. Einer dieser fest im Bewusstsein verankerten, scheinbar unumstößlichen Glaubensätze ist die Überzeugung, dass Erziehung dem Kindeswohl diene. Erziehung dient nicht und hat noch nie dem Kindeswohl gedient, sondern ist das Instrument, mit…

Unterschiede aushalten

Echtheit vor Gemeinsamkeiten Die Qualität einer Beziehung wird weniger bestimmt durch das Maß an Gemeinsamkeiten als durch das Maß an Echtheit zwischen beiden Beziehungspartnern. Es ist wichtig, ja essentiell, dass wir uns in einer Beziehung gerade auch der echten Unterschiede zwischen den Partnern bewußt werden und weder ausweichen in  unechte Gemeinsamkeiten - also Anpassung an…

Trennungs-Kompetenz

Im Unterschied zusammen SEIN Trennungskompetenz ist die Fähigkeit, in Beziehungen bei unterschiedlichen Bedürfnissen diese voll und ganz so stehen zu lassen, wie sie sind - also der Wirklichkeit nicht auszuweichen. Alles Sein darf bleiben, wie es ist. Mein Sein wird nicht verändert: Ich biete keine Anpassung an das „Du“ an. Und ich lasse mich auch…

Wunschkinder

Klingt auf den ersten Blick paradox: wunschlos zu Wunschkindern ! IST aber genau so: Wünschenswerte Kinder kannst du dir nicht wünschen, sie werden dir geschenkt, wenn du sie auf wunschlose Art begleitest, sie SEIN lässt, wie sie sind, nichts von ihnen er-wünschst, erwartest - indem du selbst auf wunschlose Art glücklich bist. Ich bin heute…

Flüchten UND Standhalten

Gerade bin ich über ein Buch von Horst Eberhard Richter gestolpert. “Flüchten oder Standhalten“ heißt es dort im Buchtitel. Was mich stolpern lässt, ist diese polare Gegenüberstellung von Flüchten und Standhalten, die Frage nach einem richtig oder falsch, die leicht mit einem solchen Titel in Verbindung gebracht werden könnte. Warum heisst der Titel nicht: “Flüchten…