Flüchten UND Standhalten

Gerade bin ich über ein Buch von Horst Eberhard Richter gestolpert. “Flüchten oder Standhalten“ heißt es dort im Buchtitel. Was mich stolpern lässt, ist diese polare Gegenüberstellung von Flüchten und Standhalten, die Frage nach einem richtig oder falsch, die leicht mit einem solchen Titel in Verbindung gebracht werden könnte. Warum heisst der Titel nicht: “Flüchten und Standhalten – alles zu seiner Zeit “

Das Flüchten hat seine Zeit. Genauso wie das Standhalten seine Zeit hat. Und das Flüchten hat seine Unzeit- wie das Standhalten seine Unzeit hat.

Es darf alles sein. Alles zu seiner Zeit. Alles hat seine Zeit. Und alles seine Unzeit. Flüchten ist kein ALL-Heilmittel. Genausowenig wie Standhalten. Nichts kann ALLES heilen, nichts hat Gültigkeit für jede Situation, jedes Hier und Jetzt.  Es gibt nichts, was den Anspruch auf Allgemeingültigkeit  erfüllen könnte. Nichts ist grundsätzlich richtig oder falsch.

Es ist unsere Achtsamkeit, unsere Selbst-Bewusstheit, die uns den richtigen Zeitpunkt offenbart. Der Blick nach innen. Unsere Seele weiss intuitiv, wann für was der richtige Zeitpunkt ist. Und wann nicht. Wir müssen nur wieder lernen, auf die Mitteilungen unserer Seele zu hören und das Vertrauen in unsere intuitive Weisheit zurückzugewinnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s