Sehnsucht

 

Ein kalter Nordwind bringt nun endgültig den Herbst. Und mit dem kalten Wind auch die Zugvögel, die in mir eine so tiefe, unbestimmte Sehnsucht auslösen, dass ich unwillkürlich nach draußen laufe, wenn ihre Rufe mich in unserem Haus aufhorchen lassen.

 

 

Was berührt mich so? Welche Sehnsucht wird da in mir geweckt und lässt mich fast wehmütig zu den Vögeln am Abendhimmel blicken? Wofür stehen diese Vögel?

Ist es die Ferne, das Unbekannte, die Fremde?

Der Aufbruch?

Der Wechsel?

Die Gemeinschaft?

Die Wärme des Südens?

Der nahende Winter?

Die Freiheit?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s